Ein Adventskalender gefüllt mit Dankbarkeit

Erster Dezember. Der Tag, an dem das erste Kästchen im Adventskalender geöffnet wird. Auch ich habe wie alle Jahre meinen Schneemann-Adventskalender an die Tür gehangen. Er ist aus Filz, hat ein lachendes Gesicht mit Karotten-Nase und 24 Kästchen, das 24er Kästchen wie so oft in Sondergröße. Der 1. Dezember ist insofern ein besonderer Tag, da es der Beginn eines Monats mit vielen Ritualen ist. Rituale, welche uns unter anderem auch durch die dunklen Tage helfen, weil sie Vorfreude auf ein schönes Weihnachtsfest mit sich bringen.

Ab heute öffnen viele Menschen täglich ein Kästchen um etwas heraus zu nehmen. Außer mir, und vielleicht auch Ihnen ab heute. Ich lege nämlich etwas hinein, und zwar funktioniert das so: Jeden Tag am Abend schreibt man auf einen Zettel wofür man an diesem Tag dankbar ist. So erschafft man einen Dankbarkeits-Adventskalender für die Seele, der Tag für Tag. Zettel für Zettel, Gedanke für Gedanke, Dankbarkeit für Dankbarkeit, voller wird.

Nach dem 24. Dezember oder an einem für sich passenden Tag zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel nimmt man alle Zettel, einen für den anderen heraus und liest sie nochmals durch. Diese Zettel sind mit schönen Momenten und Erinnerungen verknüpft, die den Dezember zu einem besonderen Monat machen.

DIY Dankbarkeits-Adventskalender

DIY Dankbarkeits-Adventskalender

Auch Sie lieber Leser können das tun und brauchen dafür nicht einmal einen eigenen Adventskalender. Sie können einfach den nehmen den Sie haben und jeden Tag in das geöffnete Kästchen am Abend wieder etwas hineingeben. Somit beschränken wir uns nicht nur auf das Nehmen, sondern erfüllen die Adventszeit Stück für Stück mit einem Gedanken, einer Erinnerung oder einem Gefühl, für welches wir dankbar sind.

Viel Freude mit Ihrem Dankbarkeits-Adventskalender!

Werbeanzeigen

Über Miss M

I am alive. To live the life I consciously choose to create.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s